Pfarre

Heiligenkreuz am Waasen

Leitbild des Pfarrkindergartens

Bildungseinrichtung Pfarrkindergarten Heiligenkreuz am Waasen


Wie geschieht Bildung im Kindergarten?


In der frühen Kindheit werden die Grundlagen jeglichen Lernens, kreativer Entfaltung und einer positiven Einstellung für lebenslanges Lernen gelegt.
Kinder sind von Natur aus neugierig und entdecken und erforschen die Welt mit allen Sinnen. Die wesentliche Aufgabe der Bildungseinrichtung Kindergarten ist es, die Kinder in ihren Bildungsprozessen zu unterstützen und ihnen einen Rahmen bereitzustellen, innerhalb dessen sie ihre Bildungsmöglichkeiten erweitern können. Dabei ist das Spiel eine der wichtigsten Formen des Lernens; Kinder können sich im Spiel äußern, gestalten und die Welt begreifen lernen. Frühkindliche Bildung ist somit nicht Verschulung, sondern di e Anregung zum lernenden Spiel. Dadurch können Kinder:


- soziales Verhalten lernen
- eine komplexe Sprache lernen
- Lust auf Fantasie bekommen
- beginnen, sich für naturwissenschaftliche und technische Zusammenhänge zu interessieren
- Freude am Entdecken und erforschen bekommen
- emotionale und kognitive Kompetenz erwerben


Ebenso lernen Kinder Regeln außerhalb des Elternhauses kennen und diese ebenso zu akzeptieren. Dadurch erleben Kinder Ordnung und können ihre sozialen Kompetenzen festigen. Im Spiel findet das Kind auch Freunde, lernt dadurch seine Bedürfnisse zu äußern, Rücksicht auf andere zu nehmen, Kompromisse zu schließen und sich auch einmal durchzusetzen.


Gerade aufgrund der Vielfältigkeit der Lernmöglichkeiten im Spiel wird dieser Lernform viel Raum und Zeit im Kindergarten eingeräumt!

Bildungseinrichtung Pfarrkindergarten Heiligenkreuz am Waasen
Wie geschieht Bildung im Kindergarten?
In der frühen Kindheit werden die Grundlagen jeglichen Lernens, kreativer Entfaltung und einer positiven Einstellung für lebenslanges Lernen gelegt.
Kinder sind von Natur aus neugierig und entdecken und erforschen die Welt mit allen Sinnen. Die wesentliche Aufgabe der Bildungseinrichtung Kindergarten ist es, die Kinder in ihren Bildungsprozessen zu unterstützen und ihnen einen Rahmen bereitzustellen, innerhalb dessen sie ihre Bildungsmöglichkeiten erweitern können. Dabei ist das Spiel eine der wichtigsten Formen des Lernens; Kinder können sich im Spiel äußern, gestalten und die Welt begreifen lernen. Frühkindliche Bildung ist somit nicht Verschulung, sondern di e Anregung zum lernenden Spiel. Dadurch können Kinder:
    soziales Verhalten lernen
    eine komplexe Sprache lernen
    Lust auf Fantasie bekommen
    beginnen, sich für naturwissenschaftliche und technische Zusammenhänge zu interessieren
    Freude am Entdecken und erforschen bekommen
    emotionale und kognitive Kompetenz erwerben
Ebenso lernen Kinder Regeln außerhalb des Elternhauses kennen und diese ebenso zu akzeptieren. Dadurch erleben Kinder Ordnung und können ihre sozialen Kompetenzen festigen. Im Spiel findet das Kind auch Freunde, lernt dadurch seine Bedürfnisse zu äußern, Rücksicht auf andere zu nehmen, Kompromisse zu schließen und sich auch einmal durchzusetzen.
Gerade aufgrund der Vielfältigkeit der Lernmöglichkeiten im Spiel wird dieser Lernform viel Raum und Zeit im Kindergarten eingeräumt.

Kontakt:

Röm.-Kath. Pfarramt
Heiligenkreuz am Waasen

Marktplatz 7
8081 Heiligenkreuz a.W.
Tel.: 03134-2218

Mail:

Öffnungszeiten:

Mo - Do und Sa
von 8:00 - 12:00 Uhr

Amtsstunden:

Mittwoch u. Samstag
von 8:00 - 12:00 Uhr

Info zu...